Sie sind hier Medizin kompaktSchwangerschaft und Geburt

Schwangerschaft und Geburt

1.

Organisatorisches und Ablauf

Möchten Sie bei uns entbinden? Wichtige Infos zum Ablauf:

Anmeldung

Wir bitten Sie, sich 8 Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin unter der Telefonnummer
09 11/33 40-23 00 bei uns zu melden.

Wir werden telefonisch mit Ihnen einen Termin zu einer Datenaufnahme abstimmen und können dabei ggf. auch weitere Fragen klären.

Unterlagen

Am vereinbarten Termin benötigen wir folgende Unterlagen von Ihnen:

  • einen Überweisungsschein Ihres Frauenarztes, falls Sie gesetzlich versichert sind,
  • Ihren Mutterpass und
  • die Versicherungskarte.

Alle Infos auch im Video:

Die Geburt - Infos zum Ablauf

Die Geburt - Infos zum Ablauf

Sie planen die Geburt Ihres Kindes bei uns? Hier finden Sie Infos zu Planung und Ablauf.

Die Geburt - Infos zum Ablauf

Sie planen die Geburt Ihres Kindes in der Klinik Hallerwiese? Sehen Sie hier einen typischen Ablauf von der Anmeldung, Voruntersuchung und Aufnahme bis hin zur Geburt und Nachsorge.

Nach dem Eintreffen

Nach Ihrem Eintreffen in der Klinik werden Sie von der diensthabenden Hebamme empfangen und gemeinsam mit den Ärzten der Geburtshilfe betreut.

Terminvereinbarung für Kontrollen

Für Kontrollen bei unseren Hebammen ist ein vorherige Terminvereinbarung notwendig:

Terminvereinbarung für Kontrollen

  • ambulante CTG-Kontrollen
  • Schwangerenvorsorge
  • Kontrollen bei Terminüberschreitung

Telefonisch

  • täglich von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr unter Tel.
    09 11 / 33 40 45 16
  • ab 12:00 Uhr unter der Tel. 09 11 / 33 40 45 00.
2.

Versorgung rund um die Geburt

Komplettversorgung durch Kinderklinik mit Neonatologie

Umfassende Betreuung rund um die Geburt: Von der Schwangerschaft über den Kreißsaal bis nach der Geburt

Die Früh- und Neugeborenenstation (Neonatologie) der Cnopf´schen Kinderklinik befindet sich Tür an Tür mit der Geburtshilfe der Klinik Hallerwiese, in der pro Jahr mehr als 3.000 Babys entbunden werden.
Falls während oder nach der Geburt Komplikationen auftreten, können die Früh- oder Neugeborenen in der Cnopf´schen Kinderklinik auf der Neugeborenen-Intensivstation sofort behandelt werden. Anästhesisten und Kinderärzte sind in den Kliniken Nürnberg 24 Stunden am Tag anwesend.

In enger Zusammenarbeit bieten wir eine umfassende Betreuung von Spezialisten vor, während und nach der Geburt, d.h. eine perinatalmedizinische Gesamtversorgung an. Die Betreuung sowohl der Mütter und deren Kinder als auch deren Familien beginnt nicht erst nach der Geburt, sondern setzt bereits früh in der Schwangerschaft ein. Dies umfasst umfängliche Beratungen zu eventuell anstehenden Erkrankungen des Kindes als auch die unmittelbare Mitbetreuung in der Schwangerschaft und eine sofortige kinderärztliche Versorgung schon ab der ersten Lebensminute.

Ergeben sich aus dem Schwangerschaftsverlauf spezielle Probleme, können jederzeit Spezialisten sowohl auf geburthilflicher als auch auf kinderärztlicher Seite konsultiert werden. Diese werden eng in das Beratungsgespräch mit den Familien eingebunden.

Wir lassen Sie auch nach der Entlassung Ihres Kindes nicht alleine!

3.

Schwangereninfoabend mit Kreißsaalführung

Jeden Dienstag um 18 Uhr:

1. Di. im Monat: Hebammengespräch
2. Di. im Monat: mit dem Chefarzt
3. Di. im Monat: mit geburtshilflichen Oberarzt und dem Anästhesieteam
4. Di. im Monat: Beratungsgespräch mit dem Kinderarzt   

Treffpunkt: Hörsaal (EG des Schwesternwohnheims) der Klinik Hallerwiese/Cnopf'schen Kinderklinik
Es ist keine Anmeldung erforderlich.

An Feiertagen findet kein Infoabend statt.

4.

Schmerzarme Geburt

Viele Schwangere wünschen sich eine Schmerzlinderung mittels "Periduralanalgesie (PDA)". Bei diesem Verfahren erfolgt nach örtlicher Betäubung die Einlage eines dünnen Plastikkatheters in die Nähe der Nerven im Bereich der Lendenwirbelsäule, über den dann patienten-kontrolliert Lokalanästhetika verabreicht werden können. So kann jede Schwangere individuell dosieren, wieviel Schmerzmittel sie benötigt. Negative Auswirkungen auf die Geburt bestehen nicht, das ungeborene Kind ist sicher geschützt, da die Medikamente nicht über den mütterlichen in den kindlichen Kreislauf gelangen können.

Die PDA ist insgesamt eine sehr sichere Technik, schwerwiegende Komplikationen sind so gut wie ausgeschlossen. Gerne beraten wir Sie bereits vor dem errechneten Geburtstermin in unserer Anästhesie-Ambulanz über dieses Verfahren.

Ansprechpartner:

Dr. Natascha Engelen
Oberärztin
Bereichsleitung Schmerztherapie

5.

Hebammen

Hebammen in der Klinik Hallerwiese

Liebe werdende Eltern,

eine Geburt ist Verwandlung, Wendepunkt, Grenzerfahrung – aus Frau und Mann wird Familie.
Sie ist ein Erlebnis, das ein Paar über sich hinauswachsen lässt – eine Zeit, die in wenigen Stunden viele verschiedene Phasen durchläuft.
Wir Hebammen an der Klinik Hallerwiese möchten Sie auf Ihrem Weg nach Ihren Bedürfnissen in einer vertrauensvollen und geborgenen Atmosphäre begleiten.

Um Ihnen dies zu ermöglichen, arbeiten mehr als 30 freiberufliche Hebammen zu unterschiedlichen Zeiten rund um die Uhr für Sie. Wir betreuen pro Jahr mehr als 3.000 Geburten und würden uns sehr freuen auch Sie begrüßen zu dürfen.

Unser Anliegen ist es, die Eigenverantwortung eines jeden Paares zu fördern und Sie zu ermutigen, die Geburt nach Ihren eigenen Wünschen und Fähigkeiten zu gestalten.
Die Möglichkeiten die Zeit bis zur Geburt zu nutzen sind individuell und werden von jedem Paar nach dessen Bedürfnissen genutzt.
Geburt ist gleichbedeutend mit Geduld, sich auf das natürliche Geschehen einzulassen und mit diesem zu arbeiten. Hierfür ist es hilfreich sich  nach seinen Wünschen zu bewegen, die individuelle Gebärhaltung bzw. Geburtsposition zu finden und auch die wärmende und tragende Kraft des Wassers zu nutzen.
Wenn die eigenen Kräfte weniger werden oder eine Geburt nicht problemlos verläuft, stehen uns, dank enger Zusammenarbeit mit Anästhesie und Kinderärzten, alle modernen technischen und medizinischen Hilfsmittel wie z.B. Walking-PDA zur Verfügung.

Nach der Geburt

Nach der Geburt haben Sie die Möglichkeit, Ihr Baby willkommen zu heißen, das Kind zu halten und zu stillen. Dies ist eine sehr sensible Zeit, in der es gut tut, Unterstützung, Rat und Hilfe zu erfahren.

Die Verlegung auf die Wochenstation erfolgt ca. zwei Stunden nach der Geburt. Auf Station haben wir das sog. „Rooming in“, d.h. Ihr Kind kann immer, wenn Sie es wünschen,  bei Ihnen auf dem Zimmer sein, gleichzeitig werden Sie  von einem Team  kompetenter Kranken- und Kinderkrankenschwestern unterstützt. Einmal täglich besucht Sie unsere Wochenbetthebamme auf Station, die Ihnen in allen Belangen zur Seite steht.

Eine Alternative zur „klassischen Geburt“ wäre die „ambulante Geburt“, hier besteht die Möglichkeit, schon nach wenigen Stunden mit Ihrem Baby nach Hause zu gehen. Voraussetzung hierfür wäre die frühzeitige Organisation einer Hebammen- und Kinderärztlichenversorgung (U2) für zu Hause.

 

 

Wichtige Telefonnummern

Klinik Hallerwiese
09 11 / 33 40 – 01  

Kreißsaal
09 11 / 33 40-45 00

Mehr über Kurse "rund um die Geburt"

www.diefamilienbande.de

6.

Entbindungsbereich und Kreißsäle

Im neuen Entbindungsbereich stehen jetzt fünf Kreißsäle zur Verfügung - einer davon ist ein Risikokreißsaal mit Not-OP-Möglichkeit.

Impressionen aus dem Entbindungsbereich

7.