Sie sind hier Medizin kompaktDiabetes / Zuckerkrankheit bei Kindern

Diabetes bei Kindern

1.

Schulungen bei Neuerkrankung

Schulungen von Eltern

Gruppenschulung

An Diabetes mellitus Typ 1 neuerkrankte Kinder werden in unserer Klinik durch ein Team aus Fachkräften unterschiedlicher Fachdisziplinen geschult:

  • Diabetologen
  • Diabetesberater
  • Erzieher
  • Fachkraft für Ernährungs- und Versorgungsmanagement
  • Kinderpsychiater
  • Sozialpädagogen
  • Psychologen
  • Pflegeüberleitung


Die Schulung beinhalten folgende Themen:

  • Was ist Diabetes mellitus Typ 1
  • Unterschied zwischen Diabetes mellitus Typ 1 und 2
  • Blutzucker messen
  • Insulintherapie und Insulinwirkung
  • Diabetes und Sport
  • Diabetes und besondere Situationen
  • Überzucker
  • Unterzucker
  • Folgekrankheiten


Einzelschulungen


Einzelschulungen finden zu individuell vereinbarten Zeiten statt, so dass es beiden Elternteilen möglich ist, daran teilzunehmen. Die Schulungen werden altersgerecht nach anerkannten strukturierten Programmen durchgeführt,  das Schwesternteam vertieft die Lerninhalte im praktischen Alltag. Kindergarten- und Schulkinder werden durch ihre individuell zu erobernde Mutperlenkette animiert ihre Lernziele, wie Blutzucker messen oder Katheter legen, zu erreichen.
Unsere Beschäftigungsangebote für Kinder ermöglichen beiden Elternteilen gemeinsam die Schulung zu besuchen und ihr volle Aufmerksamkeit zu schenken.

Es finden Alltagstrainingseinheiten statt, indem der Tagesablauf des Kindes, das Lieblingsessen und die sportlichen Vorlieben getestet werden.

Schulung von Bezugspersonen und Betreuern

Es ist sinnvoll auch weitere Bezugspersonen zu schulen. z.B.

  • Geschwisterkinder
  • Großeltern
  • Lehrer
  • Trainer in Sportvereinen
  • Schulbegleiter
  • Erzieher im Hort oder Internat

Eine Schulung bietet sich z.B. am Schulanfang oder bei einem Schulwechsel an.

Altersgerechte Schulung für Kinder und Jugendliche im ambulanten Setting

In altersgerechten Gruppenschulungen festigen sich Freundschaften und Kinder werden zu jungen Erwachsenen, die nicht das Gefühl haben allein mit ihrer Krankheit zu sein. Die Schulungen bestehen aus zwei Teilen: der erste vermittelt Wissen zum Thema Diabetes, im zweiten wird immer eine Überraschung als Anreiz zur Teilnahme organisiert (z.B. Bastelaktion oder Ausflüge zum Erfahrungsfeld der Sinne oder zum Bowling). Diese werden durch den Freundeskreis der Cnopf´schen Kinderklinik finanziert.