Sie sind hier Cnopfsche Kinderklinik

Informationen für Anwohner

Ein Neubau mitten in der Stadt ist für alle Beteiligten eine Herausforderung. Wir legen deshalb besonderen Wert darauf, dass das Bauprojekt im guten Einvernehmen mit unseren Anwohnern und Nachbarn zu verwirklichen.

Warum ist der Neubau nötig?

Die Cnopfsche Kinderklinik wurde zuletzt 1987 umgebaut. Das Gebäude ist der steigenden Patientenzahl nicht mehr gewachsen und kann wegen seiner Raumaufteilung und der installierten Technik die zunehmenden Anforderungen im Gesundheitswesen nur noch bedingt erfüllen. Deswegen haben wir uns für einen Neubau entschieden.

Wie fügt sich der Neubau auf dem Klinikgelände ein?

Das neue Gebäude wird als nördlicher Anbau mit dem Bestandsgebäude verbunden. Wegen der beschränkten räumlichen Möglichkeiten auf dem Gelände der Cnopfschen Kinderklinik wird für den Neubau das Schwesternwohnheim abgerissen. Zwischen dem verbleibenden Gebäudeteil und dem Neubau führt künftig eine Zufahrtsstraße für die Rettungswagen. Der Hesperidengarten bleibt vollständig erhalten. Leider müssen wir diesen aus Sicherheitsgründen während der Bauphase  für die Öffentlichkeit schließen. Nach Fertigstellung ist dieser wieder öffentlich zugänglich.

Aktueller Bauplan:

Rückbau des Schwesternwohnheims: Auf dem Klinik-Gelände wurde am 26. Januar 2021 ein Bauzaun errichtet. Seit Februar 2021 wurde das ehemalige Schwesternwohnheim Stück für Stück abgetragen. Dadurch wurde die Staubbelästigung so gut wie möglich eingeschränkt.
Die Bauarbeiten finden von Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 18 Uhr statt. Um die Lärmbelastung für Anwohner, Patienten und Mitarbeiter zu reduzieren, werden die Baggerarbeiten von Freitag bis Sonntag ausgesetzt.

Verkehrsführung: Ab Dienstag, 27.07.2021, gilt in der St.-Johannis-Mühlgasse ein Halteverbot für beide Seiten. Ausgenommen sind Einsatzfahrzeuge und Rettungswagen. Eine zweispurige Durchfahrt ist weiterhin möglich. Die Verkehrsführung in der St. Johannis-Straße ist von den Bauarbeiten derzeit nicht beinträchtig.

Zugang zur Klinik: Die Baustelle verlagert sich in den kommenden Wochen in Richtung des Haupteinganges. Um das Betreten der Klinik weiterhin sicherzustellen, wurde eine Treppe, die den Zugang von der St.-Johannis-Mühlgasse aus weiterhin ermöglicht, installiert.

In der Nähe des Eingangsbereichs wird in de nächsten Wochen ein Fluchttunnel erstellt. Dieser ist notwendig, um während der Bauphase bei einem Brandfall den Fluchtweg aus den oberen Stockwerken ins Freie zu sichern.

Hesperidengarten: Der Hesperidengarten ist aus Sicherheitsgründen ab Ende April 2021 bis zur Fertigstellung des Neubaus nicht mehr öffentlich zugänglich.

Neubau: Die Baugrube für den Neubau wird nach aktueller Planung Anfang 2022 ausgehoben.

Der Bauplan wird laufend aktualisiert.
Bei Fragen schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: neubau@cnopfsche-kinderklinik.de