Sie sind hier Cnopf'sche KinderklinikMedizinische FachgebieteKinderorthopädische Chirurgie

Kinderorthopädische Chirurgie

Die Kinderorthopädie befasst sich mit der Erkennung und Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen der Stütz- und Bewegungsorgane während des Kindes- und Jugendalters und deren funktionellen Zusammenspiel. Sie unterscheidet sich daher von der Orthopädie des Erwachsenen in vielen Punkten. Bei der Kinderorthopädie stehen die Themen „Wachstum“ und „Entwicklung“  im Mittelpunkt. Probleme im Wachstum führen zu eigenständigen Krankheitsbildern, die ausschließlich bei Kindern und Jugendlichen auftreten.
Eine der anspruchsvollsten Herausforderungen der Kinderorthopädie besteht in der Vermeidung von Fehlstellungen des kindlichen Haltungs- und Bewegungsapparates.
Die Kunst besteht darin, wachstums- und entwicklungsbedingte Durchgangsstadien, die keiner Behandlung bedürfen, von therapiebedürftigen Fehlstellungen zu unterscheiden.
Regelmäßige Kontrolluntersuchungen sind erforderlich, um zum richtigen Zeitpunkt therapeutisch eingreifen zu können.
Schon bereits ab dem Säuglingsalter können Haltungsschäden auftreten. Jeder kennt Rundrücken, Hohlkreuz und Kinder, die häufig „krumm“ stehen. Die Unterscheidung dieser meist harmlosen Fehlhaltungen von Erkrankungen (Fehlstellungen), die behandelt werden sollten, ist für Laien oft schwer. Wir empfehlen, falls Sie eine Fehlhaltung an Ihrem Kind wahrnehmen, die Ursache dafür von einem Kinderorthopäden überprüfen zu lassen.

Kinderorthopädisches Leistungsspektrum

Die Abteilung Kinderorthopädische Chirurgie behandelt Patienten mit angeborenen und erworbenen Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates. Die medizinischen Schwerpunkte liegen insbesondere in der konservativen und operativen Behandlung von Erkrankungen des Hüftgelenkes sowie von Fehlbildungen (Deformitäten) aller Schweregrade der Beine, Arme und Füße.

Es besteht die Möglichkeit bei komplexen Fehlstellungen an mehreren Extremitäten gleichzeitig zu operieren. So können wir für unsere Patienten die Anzahl der notwendigen Eingriffe so gering wie möglich halten und die Krankenhausaufenthalte auf ein Minimum reduzieren.

Erkrankungen der Wirbelsäule werden in Zusammenarbeit mit orthopädischen Werkstätten konservativ und mit Hilfsmitteln behandelt,  bei Operationsnotwendigkeit an erfahrene Wirbelsäulenchirurgen weitergeleitet.

Neben der stationären Behandlung bieten die Leitenden Ärzte der Kinderorthopädie Dr. Stephan Oehler und Dr. Kerstin Remmel auch alle wichtigen ambulanten Leistungen, z. B. Kontrolluntersuchungen im Vorfeld und nach Operationen an.


mehr erfahren

Kontakt

Nadine Vogel
Adelaida Haas
Sekretariat

Telefon: 09 11/33 40-31 44
Fax: 09 11 / 33 40-31 46