Sie sind hier Cnopfsche KinderklinikKinderstationenWiese und Zoo

Stationen Wiese und Zoo - Neonatologie (Stationen für Früh- und Neugeborene)

Auf der Station Wiese und der Station Zoo liegen zum großen Teil neu- und frühgeborene Kinder. Da ihr Immunsystem noch sehr anfällig ist, werden Krankenschwestern und -pfleger Sie bei Ihrem ersten Besuch über die besonderen hygienischen Maßnahmen informieren, die aufgrund  der noch nicht oder nur schwach entwickelten Abwehrkräfte der Kinder notwendig sind.

Die Station Wiese ist die Intensivstation für früh-, neu- und risikogeborene Kinder mit Level 1-Versorgung. Auf der Station Zoo sind die Kinder untergebracht, die bereits stabil sind. Hier haben Sie als Eltern auch die Möglichkeit, bei Ihrem Kind zu übernachten.

Ihr Besuch auf den Früh- und Neugeborenenstationen

Wann immer es Ihnen möglich ist, dürfen Sie Ihr Kind besuchen. Auch Großeltern können mitkommen.
Regelmäßiger Besuch und Körperkontakt ist wichtig für die Babies und trägt zu ihrer gesunden Entwicklung bei.

Aber bitte beachten Sie: ein ständiger Besucherwechsel bringt für das Kind eine große Unruhe mit sich. Auch dürfen sich immer nur zwei Besucher gleichzeitig bei dem kleinen Patienten aufhalten.
Alle Besucher müssen infektfrei sein. Insbesondere dürfen sie nicht an Herpes oder Halsentzündungen leiden. Ihre Mäntel, Taschen und Wertsachen können Sie in Schließfächern im Bereich der Station aufbewahren

Optimale Versorgung für die Kleinsten

Die zahlreichen elektronischen Geräte, Elektroden und Infusionen dienen dazu, Ihr Kind medizinisch und pflegerisch optimal zu versorgen. Aus diagnostischen und therapeutischen Gründen ist es manchmal notwendig, für Ihr Kind unangenehme Maßnahmen durchzuführen, zum Beispiel Blut zu entnehmen. Auch wenn Sie das Gefühl haben, Ihr Kind nimmt seine Umgebung noch nicht wahr, so kann es doch hören und ist durchaus zu Empfindungen fähig. Vor allem durch viel Körperkontakt, Streicheln, „Känguruhen“ vermitteln Sie Ihrem Kind Geborgenheit und tragen entscheidend zu seiner Entwicklung bei. Wir freuen uns auch, wenn Sie Kuscheltiere, Spieluhren und mp3-Player mit Musik und/oder den Stimmen der Eltern und Geschwister mitbringen. Je nach Zustand Ihres Kindes werden wir Sie in die Versorgung miteinbeziehen. Wir zeigen Ihnen das Wickeln, Füttern und Baden. Viele Frühgeborene sind noch zu schwach, um gestillt zu werden, obwohl Muttermilch die für sie optimale Nahrung ist. Sie haben daher die Möglichkeit, auf Station Milch abzupumpen

Übernachtung der Eltern auf Station Zoo

Natürlich haben Sie als Mutter oder Vater das Bedürfnis, möglichst nahe bei Ihrem Kind zu sein und es mit zu versorgen. Das tut Ihnen und Ihrem Kind gut und hilft dabei, eine enge Bindung aufzubauen. Auf der Station Zoo gibt es deshalb für Eltern die Möglichkeit, bei ihrem Kind im Zimmer zu übernachten.

Auf der Station werden die Eltern mit versorgt. Sie erhalten Verpflegung, können duschen oder den Aufenthaltsraum nutzen. Selbstverständlich stehen Ihnen die Pflegekräfte auch für Fragen - zum Beispiel in Bezug auf Versorgung, Ernährung oder Stillen - zur Verfügung.

Fragen Sie uns, was Sie bewegt…

Für Fragen steht Ihnen das Pflegepersonal jederzeit zur Verfügung. Sie können uns aber sehr helfen, wenn Sie uns die Zeit täglich zwischen 9.30 Uhr und 11 Uhr freihalten, da zu dieser Zeit die Visiten stattfinden. Dies gilt natürlich nicht für Notfälle.

Ihre Ansprechpartnerin Station Wiese:

Schwester Heike Schuchardt
Telefon: 09 11 / 33 40 - 31 00

Ihre Ansprechpartnerin Station Zoo:

Schwester Annette Link
Telefon: 09 11 / 33 40 - 33 09