Sie sind hier AllgemeinesPatienteninformationenSozialdienst, Entlassmanagement

Sozialdienst und Entlassmanagement

Wie geht es nach dem Krankenhausaufenthalt weiter?

Unser Sozialdienst hilft, wenn es bürokratisch wird...

Die Mitarbeitenden aus diesem Bereich der Kliniken kümmern sich um die Belange der Patientinnen und Patienten, die über die medizinische und pflegerische Versorgung hinausgehen. Sie organisieren zum Beispiel Anschlussheilbehandlungen bzw. Rehabilitation oder unterstützen Angehörige, wenn es um Fragen der häuslichen Pflege geht.
Ein wichtiges Aufgabengebiet ist die Unterstützung der Patentinnen und Patienten und ihrer Angehörigen bei Kontakten mit Behörden. Die Mitarbeitenden im Sozialdienst vermitteln zuständige Stellen.

Entlassmanagement

Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben für das individuelle Entlassmanagement (gemäß dem SGB V, §39 Anlage 1a und b) werden Patienten und Angehörige beim Übergang vom Klinikaufenthalt in die Versorgung nach der Krankenhausbehandlung unterstützt. Dafür haben die Klinik Hallerwiese und Cnopfsche Kinderklinik ein standardisiertes Entlassmanagement eingeführt, das für alle Entlassungen von Patienten aus voll- und teilstationären sowie stationsäquivalenten Behandlungen durch das Krankenhaus gilt.

Bereits bei der Aufnahme in die Klinik Hallerwiese oder Cnopfsche Kinderklinik informieren wir Sie über die Möglichkeiten des Entlassmanagements und stimmen mit Ihnen oder Ihren Angehörigen den zu erwartenden Unterstützungsbedarf für die Zeit nach der Entlassung aus dem Krankenhaus ab.
Ein multidisziplinäres Team aus Ärzten, Pflegepersonal, Sozialdienst und weiteren am Entlassmanagement beteiligten Berufsgruppen berät Sie zur Organisation der häuslichen Krankenpflege, die Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln sowie zur Rehabilitation. Bei Bedarf erhalten Sie von uns auch zur Überbrückung bis zum nächsten Termin beim weiterbehandelnden Arzt ein Rezept für benötigte Medikamente und Hilfsmittel oder eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Mit Ihrem Einverständnis informieren wir außerdem die weiterversorgenden Einrichtungen über notwendige Maßnahmen.

Psychosozialer Fachdienst

Die Mitarbeitenden des Psychosozialen Diensts der Kinderklinik beraten und unterstützen Familien während des Klinikaufenthalts. Hierbei kann es um sozialrechtliche Fragestellungen als auch um Belastungen wie schwierige familiäre Situationen gehen.
Zur Kontaktaufnahme wenden Sie sich bitte an das Stations- oder Ambulanz-Team.

Sozialpädagogischer Dienst:

• Sozialrechtliche Beratung, z.B. zum Thema Schwerbehindertenausweis
• Psychosoziale Begleitung
• Vermittlung zu Unterstützungsmöglichkeiten zu Hause

Psychologischer Dienst:

• Psychologische Begleitung während des Krankenhausaufenthalts
• Krisenintervention
• Vermittlung psychologischer Anbindung nach stationären Aufenthalten
• Psychologische Diagnostik

 

 

  • Sprechstunden
  • Ansprechpartnerinnen
Sprechstunden

Mo. bis Do. von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Fr. von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Ansprechpartnerinnen

Sozialdienst / Entlassungsmanagement (beide Kliniken)

Birgit Meyer
Telefon: 09 11 / 33 40 - 33 08
E-Mail: birgit.meyer@diakoneo.de

Julia Kilbauch                                            
Telefon: 09 11 / 33 40 - 33 08
E-Mail: julia.kilbauch@diakoneo.de

Christina Blos                                                                      
Telefon: 09 11 / 3340 - 48 08
E-Mail: christina.blos@diakoneo.de  

Cnopfsche Kinderklinik - Kinderonkologie:

Susan Kertscher
Dipl.-Sozialpädagogin
Telefon: 09 11 / 33 40 - 48 12
E-Mail: susan.kertscher@diakoneo.de